Welches Getränk zu welchem Grillfleisch?

Getränke
Grillen ist im Sommer eine der liebsten Aktivitäten der Deutschen. Selten wird dabei besprochen, welches Getränk am Besten zu Gegrilltem passt: Entweder wird der Auswahl der Getränke nur wenig Bedeutung beigemessen oder aber es wird davon ausgegangen, dass sich die Teilnehmer in dieser Hinsicht selbst versorgen, was zumindest bei öffentlichen Grillstellen in der Regel auch der Fall ist.Die Klassiker:

Bratwurst und Bier gehören untrennbar zu einer Grillstelle und zu anderen zünftigen Veranstaltungen wie ezwa der Verpflegung rund um ein Fußballspiel. Sofern das Grillen etwas originär Männliches ist, dürfte Bier unabhängig von der Art des Grillfleisches die Nummer 1 am offenen Feuer sein. Der Geschmack von Bier korrespondiert in der Tat recht gut mit dem häufig leicht verbrannten Geruch an einer Grillstelle und passt auch zum Geschmack von Bratwurst oder Schweinehals im Brötchen.

Wer kein Bier mag:

Wein passt ebenfalls gut zu Grillfleisch, jedenfalls Rotwein, der gut mit schweren roten Fleischgerichten harmoniert. Weißwein ist zu Fisch bestens als Getränk geeignet. Zudem wird zu Grillfleisch gerne auch Salat gegessen, der wiederum von Weißwein begleitet werden sollte.
Da Wein im Gegensatz zu Bier nur selten direkt aus der Flasche getrunken wird, wird er eher bei Grillfesten auf der eigenen Terrasse zum Einsatz kommen, wo auch Gläser zur Verfügung stehen.

Ohne Alkohol:

Immer mehr Menschen verzichten auf Alkohol und andere Genussmittel. Cola und entsprechende Mixgetränke passen im Grunde zu allen Grillspeisen. Wasser ist das Grundnahrungsmittel schlechthin und kann zu allen Gelegenheiten getrunken werden.
Säfte sind häufig ein wenig süß für ein deftiges Grillfleisch, können aber nach dem Fleischverzehr durchaus genossen werden.

Nach dem Essen:

Wer es nicht lassen kann, wird nach dem Essen einen Schnaps trinken wollen. Dies kann als Verdauungshilfe bei schwerem Grillfleisch durchaus eine sinnvolle Entscheidung sein.

Ungebetene Gäste:

Leider sind besonders Getränke ohne Alkohol, vor allem Säfte, Smoothies und Cola, Magneten für die unbeliebtesten aller Grillgäste: Die Wespen und ihre Verwandten. Mit einer Bowle oder einem großen Teller mit Cola, der abseits des Grillplatzes aufgestellt wird, können die Flieger zumindest in größeren Mengen von der Grillstelle ferngehalten werden. Bier wird in der Regel in Frieden gelassen, – ein weiteres Argument für den Gerstensaft zum Grillfleisch.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*