Richtig grillen (Teil 5/5): Grillsaucen

Grillsaucen

Grillsaucen-Klassiker – einfach hausgemacht!

Bei einem perfekten Grill-Erlebnis dürfen die richtigen Grillsaucen nicht fehlen. In Kombination mit der der richtigen Sauce kommt das Grillgut – egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse – optimal zur Geltung. Die Klassiker reichen dabei von Grillsaucen auf Tomatenbasis über süß-fruchtige Saucen bis hin zu Saucen auf Basis von Mayonnaise. Welche Grillsauce zu welchem Grillgut am besten passt, ist jedoch Geschmackssache. Grundsätzlich gilt aber, je heller das Grillfleisch, umso heller ist die passende Sauce. Für Gäste sollten Sie stets verschiedene Varianten bereithalten. Durch einen Quark- oder Joghurtdip, Kräuterbutter und Senf wird die Auswahl perfekt ergänzt.Gute Grillsaucen zeichnen sich durch hochwertige, natürliche Zutaten aus, wie hochwertige Öle, frische Kräuter und edle Gewürze. Je weniger künstliche Zusätze eine Sauce enthält, umso besser ist sie. Viele Supermarkt-Produkte enthalten Konservierungsmittel, die längere Haltbarkeit garantieren, aber dem Geschmack eher schaden. Industrieprodukte enthalten zudem oftmals künstliche Aromen und Geschmacksverstärker.Für eine schnelle BBQ-Sauce schwitzen Sie Schalotten und Knoblauch an und löschen diese mit Cola und Apfelessig ab. Geben Sie passierte Tomaten und Whiskey hinzu und lassen Sie das Ganze kurz köcheln. Verfeinern Sie die Sauce mit geräuchertem Paprikapulver, Chili und Salz. Geben Sie zuletzt Senf und Zuckerrübensirup hinzu. Eine würzige Ketchupsauce bereiten Sie ähnlich zu: Verzichten Sie hier jedoch auf die Cola und den Whiskey. Geben Sie stattdessen Zucker und etwas Fruchtsaft zu der Tomatenmasse und würzen Sie mit einer fruchtig-scharfen Currymischung wie z.B. „Madras“. Für eine Bier-Grillsauce können Sie das Rezept ebenfalls abwandeln. Zum Ablöschen eignet sich ein dunkles Bier, wie z. B. Schwarzbier. Wenn Sie statt Zucker Gelierzucker nutzen, sorgt dieser für eine schöne Konsistenz der Sauce. Für eine Mayonnaise-Grillsauce, wie Sauce Tartare, zerkleinern Sie frische Kräuter, Cornichons und ein hartgekochtes Ei. Heben Sie dies mit Senf und Zitronensaft unter die Mayonnaise. Für eine Knoblauchsauce verfeinern Sie Mayonnaise mit Joghurt, frischem Knoblauch, Salz und Pfeffer.
Bildquelle fuji01 / Pixabay

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*