Hugo Spritz – So prickelt der Sommer

Hugo
Was gibt es im Sommer Schöneres, als mit lieben Menschen bis in den Abend zusammen in geselliger Runde den Sonnenschein zu genießen? Den Sonnenschein mit lieben Menschen und leckeren Drinks zu genießen! Neben den Klassikern wie Bier und Wein werden dabei auch Cocktails jeder Art gerne genossen und einer von ihnen sticht dabei mittlerweile ganz besonders heraus: der Hugo oder auch Hugo Spritz. Doch was ist so besonders an dem Drink? Im Gegensatz zu vielen anderen Cocktails enthält der Hugo nicht so viel Alkohol und schmeckt dank einer Kombination aus Prosecco und Zitrone prickelnd leicht – so wie der Sommer sein sollte. 15 cl Prosecco sowie 2 cl Zitronenmelissesirup zählen neben Minze und einigen Spritzern Soda auch zu den Zutaten des ursprünglichen Hugo, der wohl 2005 in Südtirol zum ersten Mal gemixt wurde und damals lediglich eine Alternative zum Trend-Getränk Aperol Spritz sein sollte. Von Tirol aus trat der Hugo dann seinen Siegeszug in die deutschen Restaurants und Bars an und ist von dortigen Getränkekarten nicht mehr wegzudenken.Dabei sind bis heute natürlich auch Abwandlungen des „Ur-Rezepts“ entstanden. So wird der Hugo mittlerweile häufiger mit Holunderblütensirup oder -likör statt der zitronigen Variante gemixt und auch der Prosecco wird oft gegen Weißwein oder Sekt eingetauscht. Gleich geblieben ist allerdings das Servieren in einem bauchigen Weinglas mit Eiswürfeln, die dem Cocktail einen zusätzlichen Frischekick verleihen. Und genau das ist es auch, was den Hugo so beliebt macht – er ist ein Frischekick an heißen Sommertagen, der perfekte Begleiter für Grillabende oder Ausflüge in den Park, für alles, was die schönste Jahreszeit zu etwas Besonderem macht.Interessanter Beitrag: Stars und ihre Drinks
Bildquelle: Snapographic_com / Pixabay

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*